Presse
Über 19.000 Besucher beim
Brandenburgischen Reisemarkt
am 6. April im Berliner Ostbahnhof

Herrliches Ausflugswetter, gute Stimmung und großes Interesse prägten den 43. Brandenburgischen Reisemarkt am 6. April. Über 19.000 Besucher holten sich im Berliner Ostbahnhof Expertentipps für Ausflüge und Urlaub. Rund 250 Aussteller aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Bayern und Niedersachsen präsentierten ihre vielfältigen touristischen Ziele.

Die angekündigten Themenschwerpunkte 200 Jahre Fontane und 100 Jahre Bauhaus lockten viel Publikum vor die Bühne. Dort stellten Fachleute aus Dessau und Brandenburg Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungshighlights rund um die Jubiläen vor. In kurzen Interviews machten viele weitere Touristiker die Zuschauer auf ihre Angebote aufmerksam. Die Bandbreite reichte von den historischen Dorfkernen in Brandenburg bis zur Route der Industriekultur in Berlin. Viele der zahlreichen Teilnehmer an den Verlosungen konnten sich über hochwertige Reise-Gewinne freuen.

Wie die Fahrt  zu all den wunderbaren Reisezielen klimafreundlich, günstig und bequem gelingt, verrieten die Mitarbeiter des VBB – Verkehrsverbund Berlin Brandenburg und der anwesenden Verkehrsunternehmen, darunter DB Regio Nordost.

 

Der nächste Brandenburgische Reisemarkt
findet am 28. März 2020 statt.

 

 

Hintergrund-Information:

Der Brandenburgische Reisemarkt ist ein Forum für Tourismusvereine und -verbände sowie touristische Anbieter wie Hoteliers, Gastronomen u.a. Der Schwerpunkt liegt auf Anbietern aus Brandenburg, in den letzten Jahren zunehmend ergänzt durch Anbieter aus weiteren deutschen Bundesländern. Der Brandenburgische Reisemarkt wird veranstaltet vom punkt3 Verlag und findet seit 1997 statt. Regelmäßig lassen sich bis zu 20.000 Besucher und mehr von den Reise-Ideen in Nahverkehrsreichweite inspirieren.